Wie die Eltern, so die Kinder…

KindMutterPCDie Förderung der Medienkompetenz von Kindern ist bereits im frühen Primarschulalter wichtig. Dies hält eine Studie über das Medienverhalten von 6-13jährigen Kindern in der Schweiz fest.
„Wie die Eltern, so die Kinder…“ – diese Redensart trifft auch auf das Medienverhalten von Kindern zu. Dies stellt die erstmals in der Schweiz durchgeführte Studie „MIKE“ über die Mediennutzung von Kindern und ihren Eltern fest: „Eltern und Kinder beeinflussen sich in ihrer Mediennutzung gegenseitig und nutzen oft die gleichen Medien ähnlich häufig.“ Fernsehen, Musik hören und Bücher lesen sind generationenübergreifende Weiterlesen

Immer online, aber mitten im Leben

youthsmartphone1Für junge Erwachsene ist das Internet unverzichtbar, das Smartphone ist zum Top-Gegenstand geworden. Dennoch bewegt sich die „Generation Internet“ auch gekonnt in der analogen Welt. Über das Verhalten und die Entwicklung der „Digital Natives“ – der ersten Generation also, die mit der digitalen Welt aufgewachsen ist – gibt es zahlreiche Spekulationen und Prognosen. Das Credit Suisse Jugendbarometer hat nun die Generation der 16- bis 25-Jährigen systematisch untersucht. Die Studie wurde parallel in der Schweiz, in den USA, in Brasilien und in Singapur durchgeführt.

Um es gleich vorwegzunehmen: Die 16- bis 15-Jährigen tragen ihren Namen „Generation Internet“ zu Recht. 85% der Befragten finden, das Internet spiele eine Weiterlesen

Zeit zum Umsteigen!

RLC_ERFPlusPlanen Sie, in nächster Zeit ein neues Auto zu kaufen? Oder möchten Sie eine neue HiFi-Anlage, ein Radio oder einen Radiowecker anschaffen? Dann vergessen Sie nicht, auf integrierten DAB + Empfang zu achten. Kluge Radiohörerinnen und Radiohörer wechseln jetzt auf DAB +.

Vorsicht ist vor allem beim Autokauf geboten. Denn besonders in der Automobilbranche gibt es noch Garagen und Autoverkäufer, die Neuwagen verkaufen, ohne ihre Kunden auf DAB + Radios Weiterlesen

Schweizer Bevölkerung vertraut Radio und Fernsehen

Radio + TV geniessen VertrauenRadio und Fernsehen geniessen bei der Schweizer Bevölkerung grosses Vertrauen – und dies erst noch zunehmend. Das belegen die Ergebnisse des „Sorgenbarometers“ 2013. Die beiden klassischen elektronischen Medien Radio und Fernsehen geniessen bei der Schweizer Bevölkerung grosses Vertrauen. Auf die Frage, wie gross ihr persönliches Vertrauen in verschiedene Institutionen sei, nannten 72 Prozent der Befragten das Radio. Das Medium belegt damit in der Vertrauensskala den dritten Spitzenplatz direkt hinter dem Bundesgericht (74 Prozent) Weiterlesen

Kaufen Sie kein Auto ohne DAB-Radio!

DAB-Autoradio1Wer ein neues Auto kauft, sollte darauf achten, dass darin ein DAB+-Autoradio eingebaut ist. Nur so besteht die Sicherheit, dass das Fahrzeug in einigen Jahren bei einem allfälligen Weiterkauf audiotechnisch nicht völlig veraltet ist.

Die Zukunft des Radios hat längst begonnen: DAB+ ist auf Siegeszug. Bereits sind in der Schweiz 1,2 Millionen Digitalradios in Betrieb. In der Deutschschweiz sind 40 Radioprogramme von SRG und Privatradios in bester DAB+-Qualität zu empfangen – ohne Rauschen, Knattern und ohne lästige Frequenzsuche. Mit im Programmangebot: Die beiden Weiterlesen

„Bad News“ oder „good News“?

Good News on a Bad Day

Good News on a Bad Day (Photo credit: Wikipedia)

Seit 2009 untersucht die Publicom AG im Auftrag des Bundesamtes für Kommunikation (BAKOM) die Privatradioprogramme in der Schweiz. Das BAKOM will so analysieren, wie Radios informieren und wie es um ihre Qualität und Vielfalt steht. In der neusten Studie wurden nun Privatradios in der Region Zürich unter die Lupe genommen. Über einem Medienartikel zu den Studienergebnissen steht der Titel: „Zürcher Privatradios bestechen durch Bad News und geringen Musikstilmix“. Und im Bericht ist dann zu lesen, dass die Radios den „emotionalisierenden Bad News“ überdurchschnittlich viel Weiterlesen