Damit unsere Kinder in guten Händen sind

Der EVP ist es ein Anliegen, dass sowohl Väter wie Mütter in Beruf und Familie tätig sein können. Der Ausbau familienergänzender Betreuungsangebote ist daher schon in unserem Parteiprogramm festgeschrieben. Und wir wollen keine Schülerinnen und Schüler, die über Mittag unbetreut auf dem Pausenplatz eine grosse Tüte Pommes Chips als Mittagessen verzehren, sondern qualitativ hochstehende Betreuungsangebote, in denen unsere nächste Generation gut aufgehoben ist.

Professionelle Tagesstrukturen sind aus dem Angebot einer zeitgemässen Schule daher nicht mehr wegzudenken – und sie werden immer beliebter. Es ist daher nichts als logische Konsequenz, dass man sich heute über die Weiterentwicklung der Tagesstrukturen zu Tagesschulen Gedanken macht. Die EVP-Fraktion begrüsst die Strategie der Bildungsdirektion, bei der Weiterentwicklung der Betreuungsangebote behutsam vorzugehen. Es erscheint uns weise, dass Gemeinden, die dies wünschen, Tagesschulen einrichten können. Die Bedürfnisse im Blick auf Betreuungsangebote in unserem Kanton sind je nach Stadt/Gemeinde, Schule und Situation der Eltern sehr unterschiedlich. Da macht es absolut Sinn, nun nicht einfach zwangsweise ein neues Projekt über den ganzen Kanton auszurollen, sondern auf freiwilliger Basis wertvolle Erfahrungen für die Schule der Zukunft zu sammeln. Und es macht auch Sinn, dass Eltern und ihre Kinder nicht zum Tagesschul-Besuch gezwungen werden, sondern dass Eltern frei entscheiden können, ob ihre Kinder eine Tagesschule besuchen wollen oder eine Schule ohne Betreuungsangebot. Damit unsere Kinder nicht nur von einer guten Unterrichtsqualität profitieren, sondern auch in den Randzeiten in guten Händen sind – entweder bei ihren Eltern oder in unserer Volksschule.

Die EVP erachtet den Antrag der Regierung als salomonischen Mittelweg zwischen Tagesschul-Turbos und Tagesschul-Verhinderern und stimmt dieser Vorlage daher zu und lehnt den Rückweisungsantrag ab.

Votum in der Kantonsratssitzung vom 4.6.18 von Hanspeter Hugentobler, EVP, zur Änderung des Volksschulgesetzes.

Unter Medienberichte können Sie nachlesen, was die Presse über meine Voten und Vorstösse berichtet.

Weitere Infos zu meinen Vorstössen im Kantonsrat finden Sie unter: http://www.kantonsrat.zh.ch/Mitglieder/Mitglieder.aspx?PersonID=a4fdf66e-9376-4b4e-9728-f7df52f366a3

 Jetzt Kurznews aus dem Zürcher Rathaus auf Facebook abonnieren – nach jeder Sitzung die wichtigsten Themen aus meiner Sicht in wenigen Stichworten. https://www.facebook.com/hhugentobler.evp

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.